Nachrichten und der Pressekodex

Pressekodex

Ein Leserbrief. Besser ein Beschwerdebrief:

„Wir stören uns in der Berichterstattung über die AfD daran, dass die Partei immer als rechtspopulistisch gebrandmarkt wird, das ist pure Meinungsmache. Eine Zeitung soll informieren und keine Meinung vorgeben, die können wir Leser uns selbst bilden. Zur Information gehört bei Nachrichten über Straftaten auch die Nennung der Nationalität, sonst entsteht nur der Eindruck, dass was verschwiegen wird.“

Die Aufforderung an mich lautet: „Schreibe mal was dazu, 20 Zeilen, kurz und bündig, ohne Beiwerk.“ Klar, 20 Zeilen dürfen es schon sein, das entspricht nämlich dem Mindesthonorar. Gut, also maximal 800 Buchstaben:

Zeitungsartikel gibt es in vielen Formen, z.B. als Nachricht zur Information oder die meinungsäußernde Darstellung als Kommentare oder Leitartikel – dann wird jeweils der Autor genannt. Für Nachrichten gilt, dass sie bestätigt sein müssen und sachlich gehalten werden. Adjektive sollen nur zur dienenden Information genutzt werden. „Rechtspopulistisch“ ist solch ein Adjektiv, wie konservativ oder liberal, und als solches wertfrei. Es dient zur Einordnung einer Partei in das Parteienspektrum. Damit wird keine Meinung gebildet, sondern Leser entscheiden selbst über die Wertigkeit des Adjektivs. „In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.“, nachzulesen im Pressekodex (12.1). Daran hält sich die Redaktion.

792.

Das Bild oben entstammt der Seite von „uebermedien.de„, dort gibt es zum Pressekodex, Richtlinie 12.1, einen lesenswerten Beitrag von Stefan Niggemeier: Wenn die Sorge vor Diskriminierung nicht mehr „zeitgemäß“ ist. Wer nachlesen möchte, was „Rechtspopulismus“ bedeutet, dem empfehle ich den Artikel auf Wikipedia dazu. 

Ok, und weg …

SMS

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ist der Pressekodex 12.1 noch zeitgemäß? | SMS-Medien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: